Besonderes Spiel für Alessandro Schöpf
SVL mittendrin statt nur dabei

Der ehemalige Spieler des SV Raika Längenfeld, Alessandro "Ale" Schöpf kam beim 1:1-Unentschieden der österreichischen Fußballnationalmannschaft gegen Finnland vor 13.700 Fans am Innsbrucker Tivoli insgesamt 72. Spielminuten zum Einsatz. 

Alessandro Schöpf zum Testspiel: "Ich denke es war ein guter Test und das Unentschieden geht in Ordnung. Für mich war es etwas besonderes vor diesem Publikum zu spielen."

Es war aber nicht nur für "Ale" ein besonderes Match sondern auch für den SVL. Eine SVL-Abordnung (über 30 Kinder und Erwachsene) ließ es sich nicht nehmen, das Match hautnah mitzuerleben. 

erstellt am 29.03.2017