Dritter Heimsieg en suite für den SVL
Gebietsliga West - 12. Runde

Der SV Raika Längenfeld bleibt erster Verfolger von Tabellenführer Natters. Der SVL feierte am Samstagnachmittag auf eigener Anlage mit einem 2:0 über den SV Sistrans den bereits dritten Heimsieg in Serie und liegt mit 24. Zähler derzeit an der 2. Stelle der Gebietsliga West. Die beiden Treffer des SVL erzielte Haid Josef (22. Kopfball und 77. Minute Elfmeter).

Die erste Chance in der Partie hatten aber die Gäste aus Sistrans bereits in der 2. Spielminute. Drei Minute später geht ein Schuß von Schranz Elias nur knapp am langen Eck vorbei. Ab jetzt fand der SVL Chancen im Fünf-Minuten-Takt vor. 13. Minute - Haid Josef zu hastig im Abschluß, 17. Minute - Kopfball von Haid Josef (super Parade des Gästetormannes), 22. Minute - Haid Josef erzielte nach einem Eckball die 1:0 Führung für den SV Raika Längenfeld, Halbzeitstand 1:0

Die zweite Hälfte war gerade mal acht Minuten alt, als es den ersten Aufreger gab. Der SVL Spieler, Holzknecht Lukas wird im Sechzehnmeterraum unsanft von den Beinen geholt, doch der Elfmeterpfiff des Unparteiischen blieb aus. Nach einer guten Stunde kamen die Gäste aus Sistrans besser ins Spiel und hatten auch 2, 3 gute Chance um den Ausgleich erzielen zu können, scheiterten aber am eigenen Unvermögen. Eine Viertelstunde vor Spielende der nächste Aufreger im Spiel. Haid Josef stürmte aufs Tor der Gäste zu und wird im 16er mit unfairen Mittel gestoppt. Elfmeter für den SVL. Den fälligen Elfmeter verwandelte der Gefoulte, Haid Josef, souverän zur 2:0 Führung für den SVL. Den Regeln nach hätte es auch eine rote Karte für den SV Sistrans wegen Torraubs geben müssen. Der Unparteiische beließ es aber bei einer gelbe Karte. In der 90. Minute hatte der kurz zuvor eingewechselte SVL-U17-Spieler, Brugger Marco, noch die Riesenmöglichkeit auf das 3:0. Diese Chance blieb aber ungenutzt. Endstand 2:0

Fazit:
der SVL kam gegen den SV Sistrans nie so richtig in Schwung, 2 Standards entscheiden die Partie zu Gunsten des SVL, 3 Heimsieg in Folge, 

erstellt am 25.10.2015