Sieg für SVL I - Niederlage für SVL 1b
Jubel und Frust beim SVL

Gebietsliga West:

In der dritten Runde der Gebietsliga West musste der SV Raika Längenfeld zu Hause gegen die SPG Arlberg antreten. In dieser Partie konnte der SVL einen 2-maligen Rückstand noch zu einem 3:2 Sieg drehen. 
Der Spielbeginn verlief für den SVL nicht nach Wunsch. Bereits in der 4. Spielminute gingen die Gäste mit 1:0 in Führung. In der 21. Spielminute konnte Schranz Elias den frühen Rückstand für den SVL egalisieren. Mit einem Kopfball erzielte er den 1:1 Ausgleichstreffer. Nur drei Minuten später, in der 24. Spielminute, geriet der SVL abermals in Rückstand. Mit einem satten Schuss von der Strafraumgrenze erzielten die Gäste ihren zweiten Treffer an diesem Nachmittag. Mit einem 1:2 Rückstand ging es für den SVL somit in die Halbzeitpause.  
Nach dem Seitenwechsel war es wieder Schranz Elias der den Ausgleichstreffer zum 2:2 erzielen konnte. Mit einem Schuss aus kurzer Distanz konnte er in der 63. Spielminute seinen zweiten Treffer in diesem Spiel erzielen. Spätestens ab diesem Zeitpunkt war der SVL die tonangebende Mannschaft. Die SPG Arlberg kam kaum noch aus der eigenen Hälfte heraus. Allerdings dauerte es bis zur 89. Spielminute bis der SV Raika Längenfeld den 3:2 Siegtreffer erzielen konnte. Einen von Scheiber Riccardo perfekt gezirkelten Freistoss von der rechten Seitenlinie in den Strafraum der Gäste verwertete Ennemoser Jonathan per Kopf zum Sieg für den SVL. 

Fazit:
spielerisch konnte der SVL in diesem Spiel nicht an die zuletzt gezeigten Leistungen anknüpfen, Einsatz- und Siegeswillen waren hingegen top, in den bisherigen 3 Meisterschaftsspielen geriet der SVL jeweils in Rückstand, am Ende zählen die drei erkämpften Punkte die gut für das Selbstvertrauen sind für die kommenden Aufgaben, 

2. Klasse West - SV Raika Längenfeld 1b - SPG Arlberg 1b

Eine unnötige 3:2 Heimniederlage musste die 1b-Mannschaft des SVL gegen die 1b-Mannschaft der SPG Arlberg hinnehmen. Nach einer guten halben Stunde ging der SVL durch Matthäus Ennemoser verdient in Führung. Nach einer wetterbedingten Unterbrechnung (starkes Gewitter) musste der SVL dann in der 45.+2 Spielminute noch den Ausgleich hinnehmen. Kurz nach dem Seitenwechsel ( 48. Minute) dann der nächste Gegentreffer für den SVL. Nach einer Stunde kann der SVL aber durch Ennemoser Matthäus (sein zweiter Treffer in diesem Spiel) ausgleichen. Rund eine Viertelstunde vor Spielende erzielten die Gäste dann ihren dritten Treffer in dieser Partie. Der SVL konnte leider bis zum Spielende keinen weiteren Treffer mehr erzielen und musste somit eine bittere 3:2 Heimniederlage hinnehmen. Auch heuer kassiert das Team zu viele Gegentreffer wie auch schon die ganze letzte Saison. 





erstellt am 27.08.2017