Später Ausgleich kostet Überraschung!!
Ausgleich erst in der 92. Minute

Im Nachtragsspiel zur 11. Runde der Gebietsliga West traf der SV Raika Längenfeld auf den FC Veldidena. Bereits die 1. Spielminute brachte die erste Chance für die Gäste aus Innsbruck. Ein Schuss auf lange Eck ging nur um ein paar Zentimeter daneben. Ein erster Warnschuss für die Heimmanschaft. Der SVL ließ sich dadurch aber nicht beirren und auch die Änderungen in der Aufstellung (Trainer Pult Stefan mußte aufgrund von Sperren und Verletzungen sein Team umstellten) waren kein Grund zur Sorge. Allerdings tat sich der SVL mit dem Kurzpassspiel der Gäste doch schwerer als erwartet. Spielerisch hatte der FC Veldidena dadurch ein leichtes Übergewicht. Aber auf dem großen Platz in Längenfeld konnte der FC Veldidena kein Kapital daraus schlagen auch weil die  Abwehr des SVL nicht viel zu ließ. Mit einem 0:0 ging es somit in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel wurde die Partie dann hektischer. Sowohl die Spieler des SVL als auch die Spieler des FC Veldidena waren mehr mit den Entscheidungen des Schiedsrichtergespann beschäftigt als mit dem Spiel. Einige (auch unnötige) gelbe Karten waren die logische Konsequenz. Der Kapitän des SVL, Haid Josef, musste bereits in der 68. Spielminute mit gelb-rot unter die Dusche. Aber des SVL ließ sich auch durch diesen Ausschluß nicht aus der Ruhe bringen und als Haferkorn Steve in der 85. Minute den Führungstreffer für den SVL erzielte, kannte der Jubel keine Grenzen mehr. Leider durften sich der SVL nicht sehr lange über die 1:0 Führung freuen. In der Nachspielzeit, in der 92. Minute, konnte der FC Veldidena durch einen berechtigten Elfmeter doch noch Ausgleichen.

Fazit: ein gerechtes Unentschieden nach 90. Minuten in einer hitzigen Partie

Aufstellung des SVL:
Holzknecht Reinhard-Haid Josef-Kuen Mario-Kuprian Christoph-Ennemoser Jonathan-Fürruter Mario-Pichler Ronald (77. Hausegger Raffael)-Schranz Elias-Schöpf Andreas (90. Holzknecht Marcel)-Haferkorn Steve-Wilhelm Julian (67. Holzknecht Riccardo)

erstellt am 03.11.2013