SVL I holte "dreckigen" Sieg
1:0 Auswärtssieg vs. SV Schmirn

Mit einem knappen 1:0 Auswärtserfolg gegen den SV Schmirn feierte der SV Raika Längenfeld den vierten Sieg en-suite in der Gebietsliga West. Das Tor des Abends für den SVL erzielte Schranz Elias in der 14. Spielminute (sein bereits 7 Tor in der laufenden Meisterschaft).

Trotz des Erfolges war der Trainer des SV Längenfeld, Kuprian Christoph, mit der Leistung seiner Mannschaft nicht zufrieden, "weil wir das Spiel besser gestalten hätten müssen". Erfreulich war für den SVL nur das Ergebnis. Spielerisch war die Partie von beiden Teams kein Leckerbissen, was auch dem kleinen Kunstrasenplatz geschuldet war. "Unsere Leistung war nicht so, wie wir uns das vorgestellt haben, aber wir haben die drei Punkte geholt. Die nehmen wir gerne mit", sagte Kuprian. Auf den SV Raika Längenfeld wartet nun das Ötztalderby gegen den SV Umhausen (Freitag, 06. September 2019, 18.45 Uhr, Längenfeld).

Fazit: auf dem Kunstrasenplatz des SV Schmirn tat sich der SVL spielerisch sehr schwer, trotzdem gelang dem SVL ein voller Erfolg, durch eine bessere Chancenverwertung hätte der SVL auch noch den ein oder anderen Treffer erzielen können, Meisterschaftsstart mit vier Siegen in Folge mehr als geglückt

erstellt am 31.08.2019