Auswärts-Remis für SVL I
zweimaligem Rückstand aufgeholt

Bei sommerlichen Temperaturen musste der SV Raika Längenfeld am Sonntagvormittag auswärts beim Innsbrucker AC antreten. Der SVL konnte in dieser Partie einen zweimaligem Rückstand aufholen. Riccardo Holzknecht (11.) und Marcel Holzknecht (43.) erzielten die Tore in einer rassigen Partie. 

Die Gastgeber erwischten einen Blitzstart und gingen bereits in der 10. Spielminute mit 1:0 in Front. Aber nur eine Minute später setzte sich Riccardo Holzknecht gegen zwei Gegenspieler durch und erzielte den Ausgleichstreffer zum 1:1. Nach rund 20 Minuten musste der SV Raika Längenfeld den nächsten Gegentreffer hinnehmen. Kurz vor der Halbzeitpause gelang Holzknecht Marcel der Ausgleichstreffer zum 2:2. Der Tormann der Gastgeber sah dabei alles andere als gut aus.

Nach dem Seitenwechsel wurde der SVL lange Zeit vom IAC in die eigene Hälfte gedrängt. Die Gastgeber hatten auch 2-3 hundertprozentige Torchancen, ließen diese aber ungenutzt. Gegen Ende der Partie kam auch der SVL wieder besser ins Spiel und konnte für Entlastung in der Abwehr sorgen. Nach tollem Kampf und Moral reichte es für den SVL nach 90. MInuten für ein Unentschieden beim spielerisch starken Innsbrucker AC.

Fazit: die jüngste Serie des SVL kann sich sehen lassen, 6 Spiele = 3 Siege und 3 Unentschieden, kämpferisch wieder eine sehr gutes Spiel, nach zweimaligem Rückstand beweißt die Mannschaft Moral, ein Platz unter den ersten fünf ist nun wieder im Berich des möglichen

erstellt am 29.05.2017