Derby-Niederlage
SV Umhausen 3-1 SV Längenfeld

Eine bittere 3:1 Derby-Niederlage muß der SV Raika Längenfeld am Nationalfeiertag auswärts beim SV Umhausen hinnehmen.

Bereits in der 7. Spielminute gehen die Gastgeber durch einen Hand-Elfmeter früh in Führung. Von diesem Schock erholte sich der SVL lange Zeit nicht und es dauerte gut eine halbe Stunde bis der SV Raika Längenfeld die erste richtige Chance vorfand. Eine Flanke von Kuprian Christoph verfehlt Kuen Mario nur um Zentimeter. Die besten Möglichkeit auf einen Torerfolg fand aber Kuprian Christoph in der 35. Spielminute vor. Alleinstehend vor dem Gästetor vergab er mit einem Schuß über die Querlatte die große Chance zum Ausgleich. Der SV Umhausen seinerseits konnte praktisch mit dem Halbzeitpfiff den zweiten Treffer erzielen. Nach einem Freistoß erzielte der SVU mit einem Kopfballtreffer das 2:0. Sicherlich schon eine kleine Vorentscheidung in dieser Partie.

Nach dem Seitenwechsel wirkte der SV Längenfeld entschlossener aber richtige Torchancen blieben weiterhin Mangelware. Mittelfeldgeplänkel mit einigen harten Zweitkämpfen war die Konsequenz. In der 77. Spielminute mußte der Kapitän des SV Längenfeld, Gregor Ennemoser, angeschlagen vom Feld und in der 85. Spielminute mußte der zur Halbzeit eingewechselte Spieler des SVL, Riml Riccardo mit einer schweren Knöchelprellung sowie Riss des Sydesmosebandes wieder vom Feld. Kurz vor Spielende schöpfte der SVL nochmals Hoffnung als Riml Meinhard in der 87. Minute duch einen Elfmeter auf 2:1 verkürzen kann. Die endgültige Entscheidung zu Gunsten des SV Umhausen fällt in der 90. Spielminute. Aus abseitsverdächtiger Position fixieren die Gastgeber den Endstand zum 3:1 Derbysieg.

Fazit: der SV Umhausen war durch Standards stehts gefährlich und auch die weiten Einwürfe stellten die Hintermannschaft des SVL vor Probleme, der SVL konnte aus zwei, drei guten Freistoßpositionen kein Kapital schlagen, teilweise agierte der SV Raika Längenfeld zu nervös, auswärts kommt der SVL heuer leider noch nicht auf Touren, 4 der 6 Auswärtsspiele gingen verloren

erstellt am 26.10.2016