Erfahrung gesammelt!
42. Miniknaben-Nachwuchsturnier der TT

50 Mannschaften und über 500 Spieler und Spielerinnen nahmen am 42. Miniknaben-Nachwuchsturnier der Tiroler Tageszeitung am 25. und 26. Juni 2016 teil und der SV Raika Längenfeld mittendrin statt nur dabei.

In der Vorrunde (zehn 5er Gruppen) qualifizieren sich die Jungs und Anna mit 3 Siegen (3:1 gg Kitzbühel, 5:0 gg Hall und 1:0 gg SPG St. Johann) und einem Unentschieden (0:0 gg Steinach) als Gruppenerster in der Gruppe I für den Finaltag der 16 besten Mannschaften.

Am Finaltag (gespielt wurde im Tivoli-Stadion Tirol) in der Zwischenrunde (vier 4er Gruppen) lief es für den SVL leider nicht mehr nach Wunsch. Gegen Steinach muß sich die Mannschaft knapp mit 2:1 geschlagen geben und gegen Münster gelingt dem Team ein 2:0 Sieg und gegen Wacker Innsbruck muß der SVL erst in den Schlußminuten zwei Gegentore hinnehmen. Mit 3 Punkten belegt der SV Raika Längengeld in der Zwischenrunde den 4 Platz in der Final Gruppe 1. Im Halbfinalspiel (4. Gruppe I gegen 4. Gruppe III) kam es zum Duell mit dem SV Landeck. Nach der regulären Spielzeit (15 Minuten) endete das Spiel Unentschieden 0:0. Die Entscheidung mußte also im 7-Meter-Schiessen fallen und da setzte sich der SV Landeck mit 2:0 durch.

Dem SV Raika Längenfeld blieb am Ende das Spiel um Platz 15. Gegen die SPG Region Brettfall setzt sich der SVL aber souverän mit 2:0 durch. Turniersieger wurde die Mannschaft des SVI mit einem 1:0 Sieg gegen Wacker Innsbruck.

Unsere Mannschaft konnte viel Erfahrung und Eindrücke sammeln.

erstellt am 26.06.2016