Heimfluch hält an
SVL I kann zu Hause nicht gewinnen

Es scheint, als leidet der SV Raika Längenfeld in dieser Saison in der Gebietsliga West unter einem Heimfluch. Von den bisherigen 9 Heimspielen konnte der SVL lediglich 3 gewinnen. Viel zu wenig, um damit um die vorderen Tabellenplätze mitreden zu können.

Das Heimspiel gegen den SV Landeck begann für die Mannschaft rund um Trainer Pult Stefan wieder denkbar schlecht. Anstatt selber in Führung zu gehen (3. Minute, Chance Kuprian Christoph) erzielen die Gäste in der 6. Spielminute die 1:0 Führung. Allerdings hätte der SV Landeck auch schon eine Minute früher die Führung erzielen können. Einen Freistoß der Gäste kann der Längenfelder Goalie, Auer David, nur mit Mühe an die Stange ablenken. Nach einer knappen halben Stunde nutzten die Gäste einen Abwehrfehler des SVL eiskalt aus und erhöhen auf 2:0. Mit einem 0:2 Rückstand mußte der SVL in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel kam die Mannschaft besser in Schwung und konnte duch Schranz Elias in der 51. Spielminute auf 1:2 verkürzen. Nun war der SV Längenfeld am Drücker. Leider wurden in der Folge einige dicke Möglichkeiten fahrlässig vergeben und der SV Landeck kann die knappe Führung letztendlich verteidigen und über die Runden bringen.

Fazit: der SVL kommt im Frühjahr einfach nicht in Schwung (5 Spiele, 1 Sieg, 1 Unentschieden, 3 Niederlagen), zu viele Chancen wurden in diesem Spiel liegen gelassen um etwas Zählbares mitnehmen zu können, Pech hatte der SVL mit einem Stangen- und einem Lattentreffer

Nächstes Spiel:
Sonntag, 03. Mai, 17.30 Uhr
SV Vils - SV Längenfeld

erstellt am 26.04.2015