Kräftig unter die Räder gekommen
SVL I - Heimniederlage gegen SV Haiming

Eine deutliche Heimniederlage mußte der SV Raika Längenfeld am Freitagabend gegen den SV Haiming in der Gebietsliga West  hinnehmen. Am Ende stand es 5:2 für die Gäste.

Bereits in der zweiten Spielminute hätte der SV Raika Längenfeld in Führung gehen müssen. Eine Top-Chance wurde leider von Scheiber Claudio kläglich vergeben. Praktisch im Gegenzug erzielte der SV Haiming die 1:0-Führung. Ein richtiger Nackenschlag für den SV Längenfeld. Nach zwei weiteren Treffern des SV Haiming (15. und 16.) war die Partie eigentlich schon früh zu Gunsten der Gäste entschieden. In der 21. Spielminute konnte Holzknecht Riccardo den Anschlußtreffer zum 1:3 für den SV Raika Längenfeld erzielen. Kurz vor der Halbzeitpause bewahrte die Querlatte den SVL vor einem weiteren Gegentreffer. Aus Sicht des SV Längenfeld eine Halbzeit zum Vergessen.

Nach dem Seitenwechsel kam der SVL trotz des Rückstandes motiviert aus der Kabine aber bereits in der 47. Minute mußte die Mannschaft den vierten Gegentreffer hinnehmen. In der 72. Minute erzielte Holzknecht Riccardo seinen zweiten Treffer an diesem Abend für den SV Längenfeld. Neuer Spielstand 2:4. Nun folgt die beste Phase des SVL in diesem Spiel. In der 75. Spielminute hatte der SV Raika Längenfeld mit zwei Stangentreffern leider kein Glück. Der Anschlußtreffer zum 3:4 für den SVL lag zu diesem Zeitpunkt in der Luft. Die endgültige Entscheidung zu Gunsten des SV Haiming fiel in der 85. Spielminute als die Gäste ihren fünften Treffer an diesem Abend erzielten.

Fazit:  vor allem in der ersten Halbzeit hat der SVL vieles vermissen lassen, die Anfangsphase war unterirdisch, die Gäste aus Haiming kamen so zu einfachen Toren, die Abwehr des SVL hatte während der gesamten Spielzeit sehr große Probleme mit den pfeilschnellen Spielern des SV Haiming, die Körpersprache muß in den nächsten Spielen und vor allem im Training wieder besser werden

erstellt am 13.04.2019