Schlusspfiff statt Elfmeter
1b verliert Tabellenführung!

Bitter und unnötig - das sind wohl die beiden Attribute, die das Spiel gegen Sans Papiers aus Innsbruck verdient hat.

Durch die unzähligen Veränderungen der ersten Kampfmannschaft wurde auch unsere 1b gehörig durcheinander gemischt. Gleich 5 (!) Veränderungen musste das Trainerteam im Vergleich zu den vergangenen Spielen vornehmen. Dennoch startete man aggressiv in die Partie und erspielte sich Chance um Chance. Diese blieben leider allesamt ungenützt. Erst nach dem Seitenwechsel die verdiente Führung für unsere Jungs durch Julian Wilhelm. Fast im Gegenzug der unnötige Ausgleich. Trotz numerischer Überlegenheit ab Minute 69 konnte sich der SVL nur wenige Chancen herausspielen. Der Höhepunkt einer giftigen Partie sollte in der letzten Spielminute folgen: Als eine Standardsituation nur mehr mit der Hand eines Innsbrucker Spielers von der Linie geklärt werden konnte, forderte der gesamte Platz Elfmeter. Auch der geprüfte Linienrichter zeigte dem bis dato guten Schiedsrichter ein Handspiel an. Dieser ignorierte ihn jedoch und pfiff das Spiel sofort ab.

Fazit: Auch wenn man am Ende vom Schiedsichter keineswegs begünstigt wurde, muss sich das Team wohl selbst an der Nase nehmen. Trotz großem Aufwand, konnte man sich zu wenige zwingende Chance herausspielen. Blick nach vorne - am Wochenende steht das schwierige Heimspiel gegen Haiming am Programm!

erstellt am 15.05.2015