SVL 1b - Defensivverhalten lässt zu wünschen übrig!!
1. Klasse West - 9. Runde 0:4 Heimniederlage

Gegentreffer in Hülle und Fülle hinnehmen muß derzeit die 1b-Mannschaft des SV Raika Längenfeld in der 1. Klasse West. Auch im Heimspiel gegen Union Innsbruck 1b kassierte die Mannschaft 4 Gegentore (diese alle in der zweiten Halbzeit). Das derzeitige Torverhältnis von 14:33 (-19) spricht nicht für das Defensivverhalten des SVL. Der 12. Tabellenrang ist die logische Konsequenz der derzeitigen Schwäche.

Ausgeglichene erste Halbzeit
Der SVL hätte eigentlich schon in der zweiten Spielminute früh in Führung gehen können doch der Tormann der Gäste konnte einen Schuss von Julian Wilhelm nach einem Stanglpass gerade noch zu Ecke abwehren. Auch nach dem Eckball fand der SVL eine gute Einschussmöglichkeit vor. Leider blieb diese ungenutzt. Die Gäste aus Innsbruck versuchten immer wieder mit weiten Bällen zum Torerfolg zu kommen. Der SVL war indes bemüht, spielerische Akzente zu setzen. Auch die beiden U17-Spieler Grüner und Brugger (beide erstmals von Beginn an dabei) fügten sich gut in die Mannschaft ein. Die erste große Chance hatte Union Innsbruck in der 44. Spielminute. Der SVL versuchte zum Ende der ersten Halbzeit sein Glück mit Distanzschüssen. Mit einem 0:0 ging es in die Halbzeitpause.

2. Halbzeit - Gegenwehr des SVL nach Doppelschlag gebrochen
In der 58. Spielminute muss der SVL nach einem Eckball den ersten Gegentreffer hinnehmen und nur drei Minuten später folgte der nächste Treffer der Gäste. Die Gegenwehr des SVL war somit gebrochen. Bei beiden Gegentoren schaute der Goalie des SVL nicht glücklich aus. Die Gäste hatten jetzt leichtes Spiel und konterten den SVL eiskalt aus. So auch in der 70. Spielminute beim dritten Gegentreffer. Aber auch der SVL fand trotzdem die ein oder andere Chance vor. Den Ehrentreffer für den SVL hätte Riml Christoph in der 76. Spielminute erzielen können doch aus kurzer Distanz (Stangler von Julian Wilhelm) konnte er den Ball nicht im gegnerischen Tor unterbringen. Im Gegenzug machten es die Gäste abermals besser und erzielen ihren vierten Treffer und somit den Endstand zum 4:0.

Fazit:
Defensivverhalten des SVL lässt zu wünschen übrig, schon meistens ein Gegentor bricht die Gegenwehr der jungen Mannschaft, die vielen Veränderungen innerhalb der Mannschaft vor der Saison zeigen doch mehr Wirkung als erwartet



erstellt am 04.10.2015