SVL I - Ansprechende Leistung
1:0 Heimsieg gg. Prutz/Serfaus

In der 10. Runde der Gebietsliga West feiert der SV Raika Längenfeld zu Hause gegen die SPG Prutz/Serfaus einen knappen aber verdienten 1:0 Sieg. Dabei bot die Mannschaft eine ansprechende Leistung. Den einzigen Treffer in dieser Partie erzielte Lukas Holzknecht in der 71. Spielminute.

Abwechslungsreiche erste Halbzeit
Der SV Raika Längenfeld mit leichten Vorteilen. Die erste dicke Chance hatten aber die Gäste aus Prutz. Bei einer Flanke sah der Goalie des SVL nicht gut aus und der Stürmer der SPG Prutz/Serfaus hatte mit dem Kopfball an den Pfosten Pech. Auch der SVL war gefährlich und verzeichnete in der 30. Spielminute durch Kuprian Christoph einen Stangenschuss. Mit einem 0:0 ging es somit in die Kabinen.

Entscheidung durch Einwechselspieler
Der SVL kam besser aus der Kabine und spielte mutig nach vorne und war auch am Drücker. Mit Schranz Elias und Holzknecht Lukas brachte der Trainer des SVL, Pult Stefan, zwei neue Offensivkräfte ins Spiel. Diese Einwechslungen sollten Früchte tragen. In der 71. Spielminute wird Lukas Holzknecht von Schranz ideal frei gespielt. Dieser läuft alleine auf den Tormann der Gäste zu  und schiebt den Ball zwischen dessen Beinen zur 1:0 Führung ein. Der Bann war geprochen und der schon längst fällige Führungstreffer des SVL war gefallen.

Turbulente Schlussphase
In der Schlussphase wurde es dann nochmals hitzig. Schranz ließ sich in der 90. Minute zu einer Unsportlichkeit hinreißen und sah dafür die gelbe Karte. In der Nachsspielzeit beging der eben erwähnte Schranz dann noch ein taktisches Foul und Schiedsrichter Okay Özüyer musste den Assistgeber unter die Dusche schicken. Am Ende blieb es aber beim 1:0-Sieg für den SV Raika Längenfeld.

Fazit:
ein verdienter Heimsieg für den SV Längenfeld, Aufwärtstrend erkennbar, der Tormann der Gäste verhinderte einen höheren Sieg des SVL

erstellt am 12.10.2014