SVL I verliert den Anschluss
Chancen auf den Aufstieg schwinden

Innerhalb von 2 Tagen muß der SV Raika Längenfeld in der Gebietsliga West zwei herbe Dämpfer im Kampf um den Aufstieg einstecken. Gegen den FC Vils (26.05.) und die SU Inzing (28.05.) verliert die Mannschaft von Trainer Riml Ralf und Scheiber Helmuth auswärts jeweils mit 3:0. Der SVL muß somit die Spitze in der Gebietsliga West ziehen lassen. Der Rückstand auf einen Aufstiegsplatz beträgt 3 Runden vor Schluss vier Punkte.

Gegen die SU Inzing hatte der SVL vor der Pause etliche klare Torchancen. Alle (10. Kuprian Christoph, 17. Schranz Elias, 27. Jonathan Ennemoser, 32. Jonathan Ennemoser, 37. Schranz Elias, 38. Holzknecht Lukas, 40. Schranz Elias) blieben aber ungenutzt. Nach dem Seitenwechsel erzielen die Gastgeber dann innerhalb von acht Minuten, entgegen dem bisherigen Spielverlauf, 3 Treffer (48., 53. Elfmeter und 56.) und der SVL schwächte sich in der 64. Minute durch eine gelb-rote Karte für Jonathan Ennemoser dann auch noch selber.

Fazit: im Endspurt der Meisterschaft scheint dem SVL etwas die Luft auszugehen und auch der Verletzungsteufel wütete wieder beim SVL, abgerechnet wird aber bekanntlich zum Schluss

Restprogramm des SVL:

Landeck (a) - FR 03.06. - 19.30h
Rum (h) - SA 11.06. - 18.00h
Sistrans (a) - SA 18.06. - 17.30h

erstellt am 28.05.2016