Sieg im Ötztalderby
Effektiver SVL

Der SV Raika Längenfeld feierte gegen den SV Umhausen einen 4:0-Heimsieg und durfte sich damit über den höchsten Derbyerfolg der letzten Jahre freuen. Für die Tore sorgten Scheiber Riccardo (2), Scheiber Claudio und Schranz Elias.

Die Gäste aus Umhausen fanden schon in der 1. Spielminute eine gute Gelegenheit vor, um in Führung gehen zu können. Bereits in Minute 3 belohnte sich aber der SV Längenfeld mit dem Führungstor. Scheiber Riccardo wurde gut in Szene gesetzt und ließ sich diese Chance nicht entgehen. In weitere Folge konnte der SV Umhausen ein paar Unachtsamkeiten der SVL Hintermannschaft nicht ausnutzen und ließ dadurch die ein oder andere Chance auf einen Torerfolg aus. Nach rund einer halben Stunde erhöhte Schranz Elias auf 2:0 für den SVL. Er fackelte nicht lange und erzielte den wichtigen zweiten Treffer vor der Halbzeitpause für den SV Raika Längenfeld.

Unmittelbar nach dem Seitenwechsel entschied der Unparteiische auf Strafstoß für den SV Umhausen. Die Gäste ließen aber diese große Chance auf den Anschlußtreffer liegen. SVL Goalie Schöpf Mathias parierte den Elfmeter bravourös. Die endgültige Entscheidung zu Gunsten des SV Raika Längenfeld fiel kurz vor Spielende in der 87. Spielminute. Scheiber Claudio spielte den Torman der Gäste gekonnt aus und erhöhte auf 3:0 für den SVL. Praktisch mit dem Schlußpfiff erzielte Scheiber Riccardo mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend den 4:0 Endstand. Der SV Raika Längenfeld feierte somit den höchsten Derbysieg der letzten Jahre. Naturgemäß zeigte sich das Trainerteam des SVL sehr zufrieden.

Fazit: der SVL ist derzeit mit viel Rückenwind in der Gebietsliga West unterwegs und präsentiert sich vor allem in der Offensive sehr effektiv, Umhausen an diesem Abend zu harmlos im Torabschluß

erstellt am 07.09.2019